Meine Fragen…

Ich werfe meine Fragen hinüber wie ein Tau von einem Schiff ans Land. Vielleicht ist einer da und greift hinüber, vielleicht nimmt einer mich an meiner Hand. Wenn Gott es ist, der meine Fragen auffängt und nicht lässt, wenn Gott es ist, dann hält er mich samt meinen Fragen fest.