Was macht mich als Lebensberaterin und Seelsorgerin aus?

Ihnen als Rat suchendem  Menschen möchte ich eine respektvolle und emphatische Begleiterin sein. Ich möchte Ihnen helfen, Ihren eigenen Weg zu gehen und realistische Lösungen für Probleme und in Krisenzeiten zu finden. Dabei kann der christliche Glaube als Kraftquelle eine Rolle spielen.

Ich berate ganzheitlich auf Grundlage des christlichen Weltbildes und Werteverständnisses, aber unabhängig von Herkunft, Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung.

Der regelmäßige Besuch von Gruppensupervisionen  gewährt einen  Austausch mit Fachkollegen.   Die Teilnahme an Fachkongressen ermöglicht  mir die   Reflexion meiner Arbeit  und laufende Fortbildung.

Persönliches

  • im Jahr 1960 in Bad Hersfeld geboren, seit 1980 in Niederkaufungen zu Hause
  • nach 32 Jahren Ehe mit Reinhold im Jahr 2012 verwitwet
  • zwei erwachsene Söhne
  • inzwischen erneut verheiratet mit Christian
  • Oma von Benjamin
  • angeheiratete Oma von Konstantin, Sophia und Anton

Beruflicher Werdegang

  • 9-jährige Tätigkeit als Buchhändlerin
  • Familienpause
  • 20 Jahre Mitarbeit im Architekturbüro von Reinhold
  • Berufliche Auszeit während des Trauerprozesses
  • Dreijährige Ausbildung, zunächst  zur „Begleitenden Seelsorgerin“
  • Darauf aufbauend zur „Christlichen Lebensberaterin“
  • Abschluss – Kolloquium im Oktober 2016 bei der
    „Bildungsinitiative für Prävention, Seelsorge und Beratung, Kirchheim/Teck“
    — www.bildungsinitiative.net
  •  Fortbildung  Systemische Beratung und Coaching bei ISBUS, Marburg, abgeschlossen im März 2018
    — www.isbus.net

Mitglied im

Erfahrung

  • Zahlreiche Beratungen während der Ausbildung, begleitet durch Supervision
  • Seminar-Mitarbeit zu den Themen „Trauer  und Abschied“ sowie Ehekurse
  • Jahrelange ehrenamtliche Mitarbeit in der Kirchengemeinde Niederkaufungen in Leitungsgremien und Erwachsenenbildung, Musik und Seelsorge, aktuell als Chorleiterin